Dienstag, 12. Mai 2009

Butter Croissants II


Croissants Für ca. 8 Croissants
Für den Teig

  • 140g Milch
  • 5g Trockenhefe (15g frische Hefe)
  • 30g Zucker
  • 5g Salz
  • 250g Mehl, Typ 550
  • 1/2 flächen Butter-Vanille-Aroma
Für den Butterblock
120g Butter, kalt

Außerdem
1 Eigelb + 1 El Milch zum Bestreichen vorm Backen

Zubereitung

  • Hefe, Zucker und Vanille in die Milch lösen. Mehl und Salz in eine große Schüssel geben, eine Mulde in der Mitte machen. Die Hefemischung hineingeben, dabei die Zutaten mit dem Knethaken des Handrührgeräts ca. 1-2 Minuten glatt kneten, Teig kügeln, mit Klarsichtfolie umwickeln und ca.30 Minuten in den Kühlschrank stellen.


  • Den gekühlten Teig aus dem Kühlschrank holen, auswickeln und auf einer leicht bemehlten Flächer zu einem ca. 1/2 cm. dicken Rechteck ausrollen. Die Butter aus dem Kühlchrank holen und zwischen klarsichtfolie zu einem Rechtsteck ausrollen, das fast so breit wie der Teig ist, aber nur zwei Drittel der Länge hat. Die ausgerollte Butter oben auf den Teig legen, das untere Drittel über die Butter klappen und das obere Drittel mit der Butter darüber falten.
  • Erneut zu einem Rechteck ausrollen, die beiden Enden bis in die Mitte falten und den Teig nochmals zusammen klappen. Mit Klarsichtfolie umwickeln und ca.20 Minuten in den Kühlschrank stellen.


  • Dann, den Teig noch zweimal ausrollen, Falten und kühlen, dabei am Ende jedes Mal einen Fingerabdruck mehr in dem Teig hinterlassen, um die Anzahl zu markieren. Der fertige Teig sollte 3 Fingerabdrücke haben.
  • Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. 3 mm dicke Platte ausrollen. Aus der Platte 10 gleichgroße Dreiecke schneiden. An der Breiteseite in der Mitte ca 1.5 cm einschneiden.
  • Den Teig aufrollen und rund biegen. Croissants auf dem mit Backpapier belegten Backblech legen und an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen oder bis die Croissants deutlich verschwollen sind. Danach Eigelb und Milch verrühren, die Croissants damit bepinseln.
  • Backofen auf 200°C vorheizen. Croissants in den Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen holen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.


Frisch gebacken schmecken die Croissants am bestens. Denn außen ist noch schön knußprig und innen ist sehr weich und luftig. Sehr sehr lecker.
Ich bin von dem Geschmack her sehr begeistert, dass ich die Croissants seit zwei Wochen hintereinander backen musste. Die Arbeit stört mich überhaupt nicht. Im Gegenteil, sie macht mir nämlich sehr viel Spaß und die Freude nach dem Gebacken ist immer sehr groß.
Nachdem die Croissants komplett kalt sind , kann man die Schichten von Innen deutlich sehen und so ist das richtig. Viel Spaß, gutes Gelingen und guten Appetit wünche ich euch.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich wollte deine Croissant mal nachbacken aber jetzt ist mir aufgefallen, dass in der Zubereitung schreibst das Wasser und die Milch mischen aber in der Mengenangabe steht überhaupt nichts über Wasser. Und kommt in den Teig sonst keine Butter? Ausser bei Falten?
    Ich danke dir für eine schnelle Antwort.

    Lg Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacqueline,

      ich endschuldlige mich für die Unachtsamkeit. Ich hab vorher Butter Croissants I gepostet, und die zubereitung ist fast ähnlich wie dieses. Deswegen, habe ich einfach den text kopiert und habe vergessen, dass dieses Rezept kein Wasser verwendet wird. Wie peinlich! Nochmals Endschuldigung.

      Außerdem, in den Teig kommt keine Butter, nur bei Falten, richtig.

      Lg,
      Vava

      Löschen