Freitag, 18. September 2009

Nussplunder



Meine Familie und ich waren Stammkunden von Barbarossa Bäckerei und das alles nur wegen den super lecker Nussplundern. Meine Schwiegermutter holte uns den Nussplunder immer als wir sie busuchten. Aber seit ca. 2 Jahren brauchen wir nicht mehr zu Barbarossa vorbeischauern, denn ich unsere eigene Nussplunder selber backen kann. Er sieht vielleicht nicht so profimäßig aus, aber von dem Geschmeck her finden wir genau so gut wie bei der Bäckerei.


Zutaten für den Plunderteig Für ca. 12 Stück 
  • 1 Pkt. Trockenhefe
  • 250 ml Milch, lauwarm
  • 40g Zucker
  • 350g Mehl, Typ 550
  • 150g Mehl, Typ 450
  • 10g Salz
  • 1 Ei, klein
  • 220g Butter, kalt
  • Eigelb+etwas Milch zum Bestreichen vorm Backen
Zubereitung

  

Hefe mit ca. 3 El. Milch und eine Prise Zucker zusammen rühren. Ca. 10 Minuten gehen lassen. Mehl, Zucker und Salz in eine große Schüssel geben. Mit dem Schneebesen gut mischen, eine Mulde in der Mitte machen. Restliche Milch, Ei und die Hefe-Milch-Lösung hineingeben. Zutaten mit den Fingern unterheben, bis ein weicher Teig entsteht. Dann, den Teig auf einer gut bemehlten Fläche geschmeidig kneten, kügeln und mit Klarsichtfolie umwickeln. Ca. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Den gekühlten Teig auswickeln, den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Flächer zu einem ca. 1/2 cm. dicken Rechteck ausrollen. Die Butter aus dem Kühlchrank holen und zwischen klarsichtfolie zu einem Rechtsteck ausrollen, das fast so breit wie der Teig ist, aber nur zwei Drittel der Länge hat. Die ausgerollte Butter oben auf den Teig legen, das untere Drittel über die Butter klappen und das obere Drittel mit der Butter darüber falten.

Erneut zu einem Rechteck ausrollen, die beiden Enden bis in die Mitte falten und den Teig nochmals zusammen klappen. Mit Klarsichtfolie umwickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

Dann, den Teig noch zweimal ausrollen, Falten und kühlen, dabei am Ende jedes Mal einen Fingerabdruck mehr in dem Teig hinterlassen, um die Anzahl zu markieren. Der fertige Teig sollte 3 Fingerabdrücke haben.

Zutaten für die Füllung
  • 150g Mandeln, geröstet und gemahlen
  • 50g Haselnüsse, geröstet und gehackt
  • 100 ml Milch
  • 3 El. Milchpulver
  • 85g brauner Zucker
  • 1 El. Kakaopulver
  • 1 Tl. Zimt
  • 2 El. Schokolade Raspeln
  • 5 Tropfen Rum-Aroma
Milch, Milchpulver, brauner Zucker, Kakaopulver und Zimt in einen Topf geben, zusammen rühren und aufkochen. Aus dem Herd helen, Mandeln, Schokolade und Rum einrühren und abkühlen lassen.

Teig auf einer bemehlten Flächer in ca. 2 mm. dickes Rechteck ausrollen. Die Füllung darauf verteilen, mit dem Pizzarad in ungefähr 6 cm. breite Streifen schneiden. Die Teigstreifen verdrehen und auf dem mit Backpapier belegten Backblech legen und ca. 45-60 Minuten gehen lassen. 


Backofen auf 225°C vorheizen. Eigelb mit etwas Milch verrühren und die Teige leicht bepinseln. Das Backblech in den Backofen schieben, die Temperatur sofort auf 200°C reduzieren. Nussplunder ca. 15 Minuten backen. Aus dem Ofen holen, mit Zuckerguß bepinseln und mit Schokolade dekorieren. Nussplunder auf dem kuchengitter abkühlen lassen und genießen.


  Ummmmmm sehr lecker! und frisch gebacken schmecken die natürlich am besten.



Kommentare:

  1. Hallöchen.
    das Rezept klingt unglaublich lecker!
    Aber was ist Milchpulver und womit könnte man es ersetzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Milchpulver kannst du einfach weglassen, oder anstatt 100ml Milch, gibst du dann 50ml Milch + 50ml Schlagsahne. Das geht auch.

      Löschen